Professionelle Webseiten versus Eigenbau mit Baukasten

Von S&W - Januar 2016

 

Auch Baukastensysteme erfordern Kenntnisse – und Zeit

Das Angebot für eine professionelle Webseite zieht häufig eine Frage nach sich: Geht es den nicht auch günstiger? Und dann folgt nicht selten der Verweis auf Baukastensysteme für Webseiten. Die stehen – glauben wir der Werbung – einer professionellen Webseite in nichts nach. Und sind demnach auch kinderleicht in Eigenregie zu erstellen. Doch stimmt das auch?

In den Werbespots ist es so einfach: Da lässt sich die eigene Webseite mit ein paar Klicks erstellen. Klingt verlockend. Entspricht aber nicht der Realität. Auch bei Baukastensystemen muss man durchaus tief in die Materie einsteigen. Die Ergebnisse aber sind oft mehr als unbefriedigend. Von Individualität ist nichts zu sehen: Die als „toll“ angepriesenen Designs werden von Tausenden Webseiten-Betreibern genutzt.

Elementar für den Erfolg einer Webseite sind die Inhalte. Manche Baukästen liefern sogar Texte. Nur: Einen Vorteil bieten diese Texte nicht. Vielmehr sind sie von Nachteil. Denn diese Texte werden mitunter hundertfach auf verschiedenen Webseiten genutzt. Weshalb also sollten Suchmaschinen wie Google Webseiten mit diesem mehrfach verwendeten Inhalt überhaupt in  die Suchergebnislisten aufnehmen? Das Gegenteil ist der Fall. Sogenannter „duplicate content“ ist einer der gröbsten Fehler bei der Erstellung von professionellen Webseiten. Betreiber von Baukastensystemen müssen darüber hinaus häufig weitere Nachteile hinsichtlich der Indexierung bei Google und anderen Suchmaschinen hinnehmen, weil der Baukasten die Möglichkeiten der Suchmaschinenoptimierung fast immer deutlich einschränkt.

Professionelle Webseiten für Markenkommunikation

Ganz grundsätzlich ist zu sagen: Jedes Unternehmen ist gut beraten, auf ein individuelles Erscheinungsbild zu achten. Ein einzigartiger Webauftritt ist unverzichtbar, um Unternehmen als Marke zu positionieren. Vom Erscheinungsbild der Webseite wird auf das Image des Unternehmens und die Qualität der Produkte geschlossen.

Jedes Unternehmen, das ernsthaft Markenbildung betreiben will, sollte einen individuellen Auftritt im Web haben. So entsteht ein Alleinstellungsmerkmal. Außerdem ist die Webseite im besten Fall Teil einer umfassenden Markenkommunikation, die in sich stimmig sein sollte. Denn jeder von uns macht es doch heute so: Wir bekommen eine Visitenkarte und gehen ins Netz, um die Webseite anzuschauen. Wenn hier nichts zusammenpasst, ist man schnell irritiert und wendet sich anderen Dingen zu.

Bei einer professionellen Webseite erhält man eine umfassende Beratung. Die Webseite wird genau auf die Anforderungen und Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnitten. Durch ein genaues Briefing hält sich der Zeitaufwand in kalkulierbaren Grenzen. Die Kosten sind bekannt. Die Inhalte der Webseite sind nach den aktuellsten SEO-Regeln (search engine optimization = Optimierung der Seite für Suchmaschinen) strukturiert und optimiert. Je nach Vereinbarung wird eine so genannte Contentpflege nach der Fertigstellung der Seite betrieben. Die Webseite wird dann in regelmäßigen Abständen professionell überarbeitet und/oder die Gestaltung aller Texte wird gänzlich übernommen.