ProAbschluss Kampagne trägt Früchte

Von S&W - August 2017

 

Vor ziemlich genau einem Jahr starteten wir mit der hessenweiten Marketingkampagne für die Initiative ProAbschluss des Landes Hessen. Sie fördert Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die in ihrem derzeitigen Tätigkeitsfeld einen Berufsabschluss nachholen möchten. Derzeit beschäftigen Hessens Unternehmen über 300 000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die für ihre augenblickliche Tätigkeit nicht oder nicht ausreichend qualifiziert sind. Gleichzeitig suchen viele Firmen nach Fachkräften. ProAbschluss dient also beiden Seiten – und kann erste Erfolge verzeichnen: So haben zum Beispiel vier Mitarbeiter der Flexa GmbH in Hanau-Steinheim, einem Spezialhersteller von flexiblen Kabelschutzsystemen, die Initiative ergriffen und ihren Abschluss nachgeholt. „Wir tun alles für die Qualifizierung unserer Beschäftigten“, sagt Flexa-Geschäftsführer Markus Stenger. „Die Unterstützung bei der Nachqualifizierung und regelmäßige, intensive Fortbildungsmaßnahmen sind wichtige Investitionen in die Qualifikation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Nur durch unser besonderes fachliches Know-how können wir als Mittelständler im weltweiten Wettbewerb bestehen.“ Die 1947 gegründete Flexa GmbH vertreibt ihre Systeme weltweit.

Der Wirtschaftsminister würdigt das Unternehmen Flexa

Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir überreichte Anfang Juli den vier Beschäftigten des Hanauer Unternehmens höchstpersönlich ihre Facharbeiterzeugnisse als Maschinen- und Anlagenführer und würdigte damit das Engagement der Mitarbeiter im Alter zwischen 29 und 36 Jahren. Zusätzlich lobte er die Unterstützung durch das Unternehmen: „Sowohl die Firma Flexa als auch die vier Absolventen haben außerordentlich engagiert Weichen für die Zukunft gestellt.“

Seippel & Weihe gratulierte ebenfalls und freut sich über die ersten Erfolge der Kampagne. Die von uns entwickelte Kernbotschaft „Hundertpro weiterkommen“ und die Key Visuals in Form sympathischer Emojis werden für die Initiative ProAbschluss in vielen Medien von Print bis Online eingesetzt. Die Plakate zum Beispiel waren hessenweit im Einsatz. Die Wirkung lässt sich sehen: Die digitalen Smileys sprechen alle an und sind durch Facebook und Co. äußerst populär. In der Marketing-Kampagne sind sie die Sympathieträger, die Mitarbeiter und Unternehmen gleichermaßen ansprechen – und Mitarbeiter mit den unterschiedlichsten Kompetenzen ermutigen, einen Berufsabschluss nachzuholen und damit in die eigene Zukunft zu investieren. Unsere Kampagne zeigt, wie öffentlichkeits­wirksam und vielseitig nutzbar eine gute Bildidee sein kann. Wir sind gespannt auf die weiteren Absolventen!

Die Initiative ProAbschluss unterstützt mit Beratung und Zuschüssen zu Weiterbildungsmaßnahmen. Sie wendet sich an sozialversicherungspflichtig Beschäftigte mit Hauptwohnsitz in Hessen, die mindestens 27 Jahre alt sind und noch keinen anerkannten Abschluss in ihrem ausgeübten Beruf haben. Auch geringfügig Beschäftigte, für die der Arbeitgeber Sozialbeiträge bezahlt, werden gefördert. Ausführliche Informationen finden sich unter www.proabschluss.de/startseite/