Können wir mal schnell diese Bilddateien haben?

Von S&W - Juli 2015

 

Kleiner Ratgeber Bild-Nutzungsrechte

Diese bescheiden anmutende Frage nach Bilddateien hören wir relativ oft. Meistens geht es dabei jedoch um urheberrechtlich geschützte Inhalte. Das können Fotos, Illustrationen aber auch Schriften oder Texte sein. Wir möchten deshalb hier eine kleine Artikelserie zum Thema „Copyright im digitalen Zeitalter“ starten. Dieser erste Teil dreht sich um Bild-Nutzungsrechte.

Ein Foto, das wir für einen Kunden gekauft haben, unterliegt dem Urheberrecht. Übertragen werden lediglich die Nutzungsrechte – und zwar für einen bestimmten Zweck. Nutzungsrechte erwerben also beispielsweise von einer Stockagentur wie istock oder fotolia für einen Kunden. Diese Nutzung bezgrenzt sich dann in der Regel auf das Projekt, für das das Bild erworben wurde. Wurde das Bild etwa für eine Broschüre erworben, dürfen wir es nicht einfach so weitergeben, damit der Kunde es in anderem Kontext (auf der Homepage, in Präsentationen oder anderen Drucksachen) weiter einsetzen kann.

Bild-Nutzungsrechte häufig nicht übertragbar

Da wir als Agentur die Nutzungsrechte erworben haben, dürfen auch nur wir das Foto im Rahmen der getroffenen Nutzungsvereinbarung verwenden. Und die bezieht sich auf den ursprünglichen Auftrag des Kunden. Wir dürfen diese Nutzungsrechte nicht einfach an ein anderes Unternehmen weiterreichen. Das Bild darf auch nicht an alle Filialen des Unternehmens weitergegeben, noch anderweitig genutzt werden. Wir würden uns strafbar machen und unser Kunde sich gleich mit.

Klingt vielleicht etwas pedantisch, hat aber seinen guten Grund: Ein Bild, ein Text oder ein Video ist das Werk eines Einzelnen, oft mit Fleiß und Herzblut erstellt. Damit besitzt dieser Urheber das Recht, wirtschaftliche Vorteile aus jeder Verwertung seines Werkes zu ziehen. Es ist nicht allein ein Verstoß gegen das Recht, sich mit fremden Federn zu schmücken, indem man das Bild eines Anderen verwendet. Es zeugt auch von wenig Respekt gegenüber einer kreativen Leistung. Ganz abgesehen davon, dass der Strafrahmen für Verstöße gegen das Urheberrecht beträchtlich sein kann.

Exklusive Fotos sichern umfassende Bild-Nutzungsgrechte

Unter diesen Gesichtspunkten kann es deshalb durchaus eine günstige Lösung sein, ein Motiv für das eigene Unternehmen fotografieren zu lassen und die uneingeschränkten Nutzungsrechte zu vereinbaren. Dann „gehört“ das Foto dem Unternehmen und man ist in der Nutzung frei. Auskunft und Seminare zum Thema bietet beispielsweise die IHK Offenbach. Wenn Sie Bildarbeiten bei uns in Auftrag geben, sorgen wir selbstverständlich dafür, dass exklusives Fotomaterial ausschließlich – und umfassend – Ihnen gehört.