Coole Printmedien in kleiner Auflage? Digitale Technik macht’s möglich

Von S&W - Mai 2018

Bild: www.printweb.de

Selbst im digitalen Zeiten ist Print ein nach wie vor ein wirkungsvolles Medium, mit dem wir viele Projekte für unsere Kunden kreativ und erfolgreich umsetzen. Denn Printprodukte sind unmittelbar, sie werden gesehen und man kann sie anfassen, deshalb verfehlen sie selten ihre Wirkung. Außerdem bieten sie gestalterisch unendlich viele Möglichkeiten – und ein gedrucktes Mailing, ein kreativer Flyer sowie eine hochwertige Broschüre oder ein ansprechendes Plakat kann kaum durch E-Mails oder Online-Posts ersetzt werden. Auch hier haben sich die Möglichkeiten in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt und so gibt es zum Beispiel im Digitalprint heute ganz neue kreative Techniken und eine hohe Qualität. Formen, Farben und Oberflächen spielen hier eine entscheidende Rolle.

Beim Digitaldruck wird das Druckbild direkt von einem Computer in eine Druckmaschine übertragen – ganz ohne Druckplatten. Es ist deshalb das einzige Verfahren, welches die preiswerte Herstellung einer Kleinserie oder sogar von Einzelexemplaren ermöglicht – unabhängig von der Art des Druckerzeugnisses. Neben der ausgezeichneten Wirtschaftlichkeit bietet die Technik immer individuellere und komplexere Möglichkeiten der Veredelung. Wir sind oft selbst erstaunt, was da mittlerweile alles geht und wie hochwertig die Druckerzeugnisse sind. Ein kompetenter Partner, mit dem wir seit 20 Jahren zusammenarbeiten, ist die Digitaldruckerei Colour Connection GmbH https://www.printweb.de.

„Wir achten darauf, dass die technischen Möglichkeiten, die wir einsetzen immer digital sind, damit wir auch kleine Auflagen für unsere Kunden effizient realisieren können“, erklärt Ralph Hadem, Mitbegründer und Geschäftsführer von Colour Connection in Frankfurt am Main.

Durch die digitale Technologie, entstehen zum Teil völlig neuartige, attraktive Oberflächeneffekte: So können Drucksachen beispielsweise mit millimetergenauen Stanzmustern versehen werden. Auch besonders große Formate lassen sich entsprechend und mit geringem Aufwand bearbeiten. Das Setzen und Stanzen der gewünschten Form gelingt dabei mittels optischer Kamera-Systeme. Auch bei der Materialauswahl gibt es inzwischen kaum Grenzen, so können hauchdünnes Feinpapier, Bilderdruckpapier, Recyclingpapier oder Kunststoff zum Einsatz kommen.

Besonders interessante Effekte kann man per Lasergravur erzielen. Hier entfernt der Laserstrahl einen Teil der Oberfläche und fügt dem Material gezielt Vertiefungen hinzu. Die Technik eignet sich auch für besonders feine sowie filigrane Muster und Figuren auf empfindlichen Oberflächen. Bei dieser Art der Laserveredelung wird das Material „berührungslos“ in jede gewünschte Form gebracht.

Eine brandneue Technologie, mit der Colour Connection seit kurzem arbeitet, ist der sogenannte digitale Tiegel und eine „klassische“ Kniehebelpresse. Damit lassen sich unter anderem schnell und einfach Blindprägungen, Heißfolienveredlungen oder Stanzungen erzielen. So können auch starke Materialien wie Hardcoverdeckel oder Visitenkarten auf fester Graupappe mit Gold- und Glitzereffekten glänzen. Die Steuerung der Druckmaschine erfolgt dabei vollständig digital.

Am Standort in der Hanauer Landstraße Nummer 523 befinden sich Büro- und Verkaufsräume sowie Produktion – alles unter einem Dach. Dort lassen sich vom Mailing, über den Flyer und die Imagebroschüre bis hin zur Visitenkarte alle denkbaren Print-Werbemittel digital in Spitzenqualität herstellen. Das ist ein großer Vorteil gegenüber reinen Online-Druckereien, die irgendwo produzieren lassen, wo der Kunde nach der Online-Bestellung keinen Einfluss mehr auf das Erzeugnis hat.

Bei den innovativen technischen Möglichkeiten, die jedes Jahr hinzukommen, wird Print auch in Zukunft eine zentrale Disziplin für erfolgreiche Markenkommunikation bleiben – da sind wir uns ganz sicher. Und das Schöne ist – da kleine Auflagen möglich und wirtschaftlich interessant sind, kann man öfters mal etwas Neues ausprobieren.